Jugendbuchwoche 2016

Jugendbuchwoche 2016

Freie Plätze für Lesungen und Workshops

Montag 07.11.16, 11.30 Uhr: Lesung mit Tobias Elsäßer, für Klasse 4 -6
"
Linus Lindbergh und der Riss in der Zeit"
Ein Haushaltsroboter mit Modetick, Agentenfilme, die lebendig werden und dann auch noch ein Haus mitten auf dem Flughafen – so lebt Linus Lindbergh! Er ist der einzige Spross einer chaotischen Erfinderfamilie. Zum Glück gibt es da noch seine Freundin Riana. Sie hilft ihm, nach seinem verschollenen Vater zu suchen. Zuletzt arbeitete er an einer Zeitmaschine. 

Montag 07.11.16, 14.30 Uhr: Lesung mit Tobias Elsäßer, für Klasse 7 - 10
"One – Die einzige Chance"
Nach dem Abitur durchkreuzt ein bestialischer Mord die Zukunftspläne von Samuel Pinaz. Deutschland ist im Ausnahmezustand. Demonstranten legen das öffentliche Leben lahm, Handynetze brechen zusammen. Samuel begegnet der 19-jährigen Fabienne, die mit ihrer Protestbewegung das Finanzsystem des zerrissenen Europas durch eine Revolution in die Knie zwingen will. Mit modernsten Mitteln geführt, könnte sie jeden Tag beginnen.

Dienstag 08.11.16, 11.30 Uhr: Zeichne dein Übermorgen!
Workshop mit der Illustratorin Ute Thönissen

Mittwoch 09.11.16, 11.30 Uhr: Lesung mit Anja Fröhlich, für Klassen 3 - 5
"Ganz ehrlich, Filippa!"
Im stockdunklen Keller seiner Eltern, die beide Zukunftsforscher sind, bricht Cooper plötzlich sein Schweigen "Wetten, dass du es nicht schaffst, eine Woche lang nichts als die Wahrheit zu sagen?", und Filippa nimmt die Wette an. Während alle in der Klasse den stummen Cooper plötzlich cool finden, macht sich Filippa mit dem Nichts-als-die-Wahrheit-Sagen immer unbeliebter.

Mittwoch 09.11.16 18.30 Uhr: Poetry Slam mit Tobias Kunze, für Menschen ab 14 Jahren
Hallo Übermorgen! 
Schüler*innen präsentieren die Ergebnisse eines Schreibworkshops mit Tobias Kunze zu dem Thema: Hallo Übermorgen – Ideen, die die Welt verändern. Moderation: Tobias Kunze 

Donnerstag 10.11.16, 9.30 Uhr und 11.30 Uhr: Lesung mit Cornelia Franz,
für Klassen 2 - 4
"Lulu aus dem All"
Was ist das nur für ein merkwürdiges kleines Mädchen, dem Jakob da auf dem Weg zur Schule begegnet? Sie hat Augen wie Glasmurmeln und so große Füße, dass sie Jakob geradezu Leid tut. Als sie behauptet, von einem anderen Planeten zu kommen, ist Jakob verwirrt und neugierig zugleich. Er lernt, dass es auf Milamolalarium so ganz anders zugeht als in seiner Welt. 

Donnerstag 10.11.16, 14:30 Uhr: Lesung mit Cornelia Franz,  für 5. – 7. Klasse
"Die Kinder vom Drachental"
Ein Abenteuercamp mitten in den Bergen, keine Erwachsenen weit und breit und alles umsonst? Jelle und die anderen Kinder fühlen sich wie im Paradies, aber Feline ist misstrauisch: Da stimmt etwas nicht! Bald stellt sie fest, dass es keinen Weg von hier weg gibt und dass auch ihre Handys manipuliert worden sind. Doch keiner außer ihr scheint die drohende Gefahr zu spüren … Eine Geschichte, die vom Mut zur Einzigartigkeit erzählt, fesselnd und außergewöhnlich.

Donnerstag 10.11.16, 8.45, 10.15 und 11.45 Uhr: Zeichnen, Konstruieren, Bauen
Zukunftswerkstatt mit Elke Lückener

Freitag 11.11.16 ,9.30 Uhr und 11.30 Uhr: Lesung mit Joachim Friedrich, für Klassen 4 - 6
"Merlin Cooper und der Bund der Heiligen"
In Sekundenschnelle die kniffligsten Matheaufgaben lösen. Ein Flugzeug steuern, obwohl er noch nie zuvor in einem saß. All das beherrscht Merlin Cooper spielend. Warum, hat er sich nie gefragt. Bis er eines Tages mit ansehen muss, wie sein Elternhaus in die Luft fliegt. Nur knapp entgeht er einem weiteren Mordanschlag. Jemand, dem jedes Mittel recht ist, hat es auf ihn abgesehen. Merlin flieht auf eine entlegene Insel. Ist er dort seines Lebens sicher? 

Freitag 11.11.16 ,9.00, 11.00 und 12.45 Uhr: Vorgestern trifft Übermorgen
Leibnizworkshop mit Teelke Heuer

Jetzt anmelden!

Anmeldung und Kartenreservierung unter:
0511 - 215 12 66, oder:
jubuwoanmeldung@web.de oder:
ab dem 17.10.16 12.00 Uhr mit dem Formular
Achtung: Karten nur im Vorverkauf; keine Abendkasse für den Poetry Slam am 09.11.16,

Informationen zur Jugendbuchwoche gibt es bei:
Anette Klecha, Tel: 0511 – 168 40656 anette.klecha@hannover-stadt.de
und bei Brigitte Dill, Tel: 0511 – 168 44105 brigitte.dill@hannover-stadt.de 

 

jugendbuchwoche_08.jpg
logo-nowi-2016-querformat_image_full.jpg
tobiaskunze.jpg
I. Winarsch; D. Jeschke

Hallo übermorgen!

Liebe Fans der Jugendbuchwoche, die nächste Jugendbuchwoche startet ganz bald und ihr Motto lautet:
Hallo Übermorgen – Ideen, die die Welt verändern
Aber: Kein Übermorgen ohne Vorgestern. In diesem Jahr feiern wir den Erfinder, Mathematiker und Philosophen G.W. Leibniz, dessen Gedanken und Ideen 2016 rund 300 Jahre alt werden.  Leibnizjahr 2016
Mit seinen Ideen und Erfindungen hat Leibniz weit voraus in die Zukunft geschaut und sie stark geprägt.
Ihm lag viel daran, das Leben der Menschen ganz praktisch und konkret zu verbessern und damit die Welt zu einem besseren Ort zu machen.
Mit unserem diesjährigen Motto nehmen wir Leibniz‘ Motivation in die Jugendbuchwoche auf und lassen uns von ihm inspirieren, denn nicht nur Ingenieure verändern mit ihren Erfindungen die Welt, sondern auch die Gedanken und Ideen von Dichtern und Denkern.  

Auch die Jugendbuchwoche verändert sich in Richtung Zukunft und so gibt es in diesem Jahr einige Neuigkeiten im Programm:

  • Zum ersten Mal wird die Jugendbuchwoche 2016 im Rahmen des November der Wissenschaft stattfinden. Dieser hat das Ziel, allen Menschen Lust zu machen auf das große Feld des Forschens, Experimentierens, Entdeckens und Erfindens. So schließt sich der Kreis zu Leibniz und allen jenen kleinen und großen Dichtern, Denkern und Erfindern, die sich von unserem Motto dazu anregen lassen, sich etwas auszudenken was die Welt verändert und es aufzuschreiben.  
  • Unsere neue Workshopreihe wird jeden Tag einen anderen Aspekt dieser Themen aufnehmen. So wird es eine Zukunftswerkstatt geben, in der entworfen und gebaut wird genauso wie einen Leibniz-Workshop in dem, entlang der leibnizschen Gedanken, eigene Ideen für die Zukunft skizziert werden oder auch einen Illustrationsworkshop mit Ute Thönissen, wo es gilt, Ideen in Zeichnungen umzusetzen.  
  • Neu im Programm und schnell anmelden sollte man sich zum Poetry-Slam mit Tobias Kunze am Mittwoch den 09.11.16 um 18.30 Uhr, der eine Bühne bietet soll, auf der junge Erwachsene ihre in Text gegossenen Ideen zum Thema ‚Übermorgen‘ der Öffentlichkeit präsentieren können. 

Die Veranstalter der Jugendbuchwoche sind der Friedrich-Bödecker-Kreis e.V. Niedersachsen und die Stadt Hannover (Stadtteilkulturarbeit: Kulturelle Kinder- und Jugendbildung, Stadtbibliothek und Künstlerhaus).
Gefördert wird die Jugendbuchwoche auch in diesem Jahr wieder von der Hannoverschen Volksbank. Diese möchte mit ihrem Engagement die kulturelle Bildung von Kindern und Jugendlichen unterstützen.

Der Flyer kann hier herunter geladen werden.

Illustration. S. Eisermann
henri-jette_leibniz_b3.jpg

Was ist die Jugendbuchwoche?

Das zentrale Ereignis der Jugendbuchwoche ist die Ausstellung der neuesten Kinder- und Jugendbücher. Darum herum gruppiert sich ein vielfältiges Programm mit Lesungen, Workshops und dem ‚Schreibenden Klassenzimmer’, das durch Mitmachen und Erleben zum Lesen und Schreiben motivieren soll. Die zentrale Eröffnungswoche macht mit ihren vielfältigen Angeboten die Öffentlichkeit aufmerksam und hat durchschnittlich ca. 2000 Besucher. 

Ziel der Jugendbuchwoche ist es, Kinder und Jugendliche mit dem Beginn des Bilderbuchalters, an die Literatur, an Text und Sprache sowie an das Medium Buch heranzuführen. Den Kindern und Jugendlichen wird zum einen vermittelt, wie interessant und spannend Literatur bzw. Bücher anschauen und lesen sein kann und zum anderen auf wie vielfältige Weise sich Sprache einsetzen und genießen lässt. 

Das Publikum der Jugendbuchwoche erstreckt sich auf SchülerInnen der hannoverschen Schuen wie auch der Schulen der Region. Die Schulen werden durch Flyer sowie durch ein mailing über das Angebot informiert. Indem auch MultiplikatorInnen wie ErzieherInnen der Kindertagesstätten, ReferendarInnen bzw. GrundschullehrerInnen sowie die Eltern und alle weiteren Erziehenden: Großeltern, Tagesmütter und –väter durch das Programm angesprochen sind, werden neben der Gruppe der SchülerInnen auch viele andere Bevölkerungsgruppen erreicht.

Neben dem im schulischen Rahmen stattfinden Vormittagsprogramm, können sich die SchülerInnen an den Nachmittagen in der Literaturetage zwanglos und ohne schulischen Lerndruck treffen. Sie erhalten vor Ort die Möglichkeit, viel Neues über Literatur, Autor/-innen sowie Interessantes rund um die Büchererstellung zu erfahren und sich selbständig mit Büchern zu beschäftigen. 

Nach der Jugendbuchwoche im Künstlerhaus wandert die Buchausstellung durch die Schulen des Stadtgebiets (ca. 30 Stationen erreicht sie in einem Jahr, ihre Laufzeit beträgt immer ca. 3 Jahre). 

Kooperation und Qualität: Die Jugendbuchwoche ist eine gemeinsame Veranstaltung des Friedrich-Bödecker-Kreises e.V. Niedersachsen und der Stadt Hannover (Stadtteilkulturarbeit: Kulturelle Kinder- und Jugendbildung, Stadtbibliothek und Künstlerhaus). Diese Kooperation steht für Verbindlichkeit und eine kontinuierliche Qualität der Veranstaltung seit den 50er Jahren. 

Das Programm: Der Flyer mit dem neuen Programm wird jedes Jahr zum Ende der Sommerferien in die Schulen geschickt und auch auf dieser Website veröffentlicht.

jbw16fertigkontr.jpg
Illustration: Ute Thönissen

Das Schreibende Klassenzimmer

Auch das Schreibende Klassenzimmer geht neue Wege.
Als ein besonderes Angebot der Stadtteilkultur wird das Schreibende Klassenzimmer neuerdings jedes Jahr - in Kooperation mit der jeweiligen Stadtteilkultureinrichtung - in einem anderen Stadtteil Hannovers stattfinden.
Dies Jahr wird das Freizeitheim Linden mit der Eichendorffschule, Partner der Jugendbuchwoche sein und während der Jugendbuchwoche mit einer kleinen Ausstellung ihre Arbeiten zeigen.
Wie schon in den Vorjahren wird wieder ein Bild von Ute Thönissen, im Mittelpunkt des Schreibenden Klassenzimmers stehen.
Hier das Bild zum aktuellen Motto: Hallo übermorgen - Ideen, die die Weltverändern

Die Motti des Schreibenden Kassenzimmers in den vergangenen Jahren:

2015: Auf die Plätze, lesen los!

2014: Prinzen, Prunk und Purzelbaum - Königliche Geschichten

2013: Im Dunkel... Gefahr, Geheimnis, Geistesblitz

2012: Ich, Du, Er, Sie, Wir -  Familie und andere Banden

 - und die dazugehörigen Illustrationen von Ute Thönissen