Jugendbuchwoche Hannover 9.11. - 12.11.2021

Jugendbuchwoche Hannover 9.11. - 12.11.2021

_k0a6608.jpg (607.48 KB
Foto: S. Findeisen

Geheime Bande-Was die Welt zusammenhält

Das Motto der Jugendbuchwoche 2021 lautet Geheime Bande – Was die Welt zusammenhält
Unsichtbar und doch unverzichtbar! Worauf es im Leben ankommt, zeigt sich in unseren Beziehungen und Gefühlen: Freundschaft, Liebe, Hilfsbereitschaft, Verständnis, Offenheit, Austausch und Zusammenhalt erleben wir bei der diesjährigen Jugendbuchwoche in spannenden und einfühlsamen Geschichten. Wir machen uns für Andere stark und kämpfen für eine gemeinsame Sache, überwinden Hindernisse und stehen Abenteuer zusammen durch; wir versetzen uns in fremde Gedanken oder Kulturen, um sie ein Stück weit besser zu verstehen. Mit unseren Autor*innen geht es in diesem Jahr einmal quer durch die Welt und durchs Leben: hinein in den tiefen Wald und hinaus auf die hohe See, nach Afrika, Europa und nach Nordamerika.
Wir laden Sie herzlich ein und freuen uns auf Ihren Besuch.

_k0a6899.jpg
Foto: S. Findeisen

Anmeldebedingungen und Ausblick

Wichtiger Hinweis: Aufgrund der Erfahrungen im Jahr 2020 bereiten wir in diesem Jahr eine analoge Jugendbuchwoche mit Präsenz im Künstlerhaus und eine digitale Version davon vor. Mit der Anmeldung zu jeder Veranstaltung der Jugendbuchwoche wird also automatisch die entsprechende digitale Veranstaltung gebucht, sollte eine Präsenzveranstaltung aufgrund aktueller Coronaregelungen nicht möglich sein. Wir gehen davon aus, dass angemeldete Schulklassen eine Veranstaltung unkompliziert auch über Zoom durchführen können. Sollte es pandemiebedingt tatsächlich dazu kommen, erhalten Sie frühzeitig von uns weitere Informationen.
Absagen aufgrund des Ausfalls einer Vor-Ort-Veranstaltung werden deshalb nicht akzeptiert. Gebuchte Veranstaltung müssen gezahlt werden.
Statt eines Flyers bekommen die Schulen dies Jahr sowohl eine digitale Einladung als auch Plakate und Postkarten per Post zugeschickt.

Hier ein Ausblick auf die geplanten Veranstaltungen:
Lesungen
Dienstag 9. November 2021
10.00 – 11.00 Uhr: Kirsten Boie Klassen 3 bis 5: Thabo - Detektiv & Gentleman: Die Krokodil-Spur
12.00 – 13.00 Uhr: Kirsten Boie Klassen 4 bis 6 Zurück in Sommerby
Mittwoch 10. November 2021
9.00 – 10.00 Uhr: Salim Alafenisch, Klassen 5 bis 6 Geschichten aus der Wüste: Amira – Prinzessin der Wüste
11.00 – 12.00 Uhr: Lesung mit Salim Alafenisch, Klassen 5-6 Erzählungen aus den Nomadenzelten: Die Feuerprobe
Donnerstag 11. November 2021
9.00 – 10.00 Uhr: Stefanie Taschinski Klassen 2 bis 4 Familie Flickenteppich – Wir machen Ferien
11.00 - 12.00 Uhr: Stefanie Taschinski Klassen 2 bis 4 Funklerwald
Freitag 12. November 2021
9.00 – 10.00 Uhr: Christoph Scheuring Klassen 7 bis 9 Sturm
11.00 – 12.00 Uhr: Christoph Scheuring Klassen 7 bis 9 Echt

Buchausstellungen
Für Schulklassen und Gruppen: Dienstag 9.11.21 bis Freitag 12.11.21 jeweils 45 Minuten um 8.45, 9,45, 10.45, 11.45, 12.45 und 13,45 Uhr.

Für Einzelbesucher: Dienstag 9.11.21:14.30 -18.00
Mittwoch 10.11.21 und Donnerstag 11.11.21: 14.30 – 17.00 Uhr
Freitag 12.11.21: 14.30 – 16.00 Uhr

Book-Slam
Donnerstag 11.11.21: 14.30 – 15.30 Uhr
Die Drei-Minuten-Präsentation neuer Jugendbücher, vorgeführt von Jugendlichen im FSJ Kultur der Landeshauptstadt Hannover.

Workshops
Dienstag 9. und Mittwoch 10. November 2021 Jeweils 60 Minuten um: 8.30, 10.00 und 11.30 Uhr: Sammeln, schnippeln, Verbindungen schaffen – ein Collageworkshop mit Sara Holland

Donnerstag 11. und Freitag 12. November 2021 Jeweils 60 Minuten um: 8.30, 10.00 und 11.30 Uhr: Auf der Suche nach dem WIR - kreative Grübelwerkstatt mit Antonia Geschwinder und Jacquelin Lutz

Im Vorfeld der Jugendbuchwoche finden wieder 4 Workshops mit dem Rapper Spax statt, in denen vier 9. Klassen der Partnerschule Gymnasium Limmer ihre Gedanken in Form von Texten festgehalten werden. Im Rahmen eines Eröffnungsabends werden diese Texte von den teilnehmenden Schüler*innen zu Gehör gebracht.
Auch Das Schreibende Klassenzimmer wird bereits nach den Sommerferien in die kreative Text- und Gestaltungsarbeit einsteigen.
Sowohl der Workshop mit Spax als auch das Schreibende Klassenzimmer möchte junge Leute durch Mitmachen und Erleben zum Lesen und Schreiben motivieren.

Anmeldung und Kosten:
Lesungen und Workshops
: Nur für Schulklassen und Gruppen mit Anmeldung, pro Teilnehmer*in je Veranstaltung 4 Euro
Angebot: Kombikarte für Schulklassen: Lesung und Workshop 6 € pro Teilnehmer*in
Buchausstellung am Vormittag: Nur für Schulklassen und Gruppen mit Anmeldung, kostenfrei
Buchausstellung am Nachmittag: Ohne Anmeldung und kostenfrei, auch Einzelbesucher sind willkommen
Bookslam am Donnerstagnachmittag: Mit Anmeldung, kostenfrei

Anmeldeadressen:
Anmeldungen
Ab 02.09.2021 nur per Email: jubuwoanmeldung@web.de oder über das Kontaktformular dann hier.
Reservierte Eintrittskarten müssen innerhalb einer Woche abgeholt werden!

Informationen und Beratung zur Anmeldung: Telefon: 0511 215 12 66

Allgemeine Infos zur Jugendbuchwoche bei:
Anette Klecha  Tel. 0511 - 168 40656 anette.klecha@hannover-stadt.de
und Brigitte Dill Tel. 0511 - 168 - 44105 Brigitte.dill@hannover-stadt.de

I

Was ist die Jugendbuchwoche?

Das zentrale Ereignis der Jugendbuchwoche ist die Ausstellung der neuesten Kinder- und Jugendbücher. Darum herum gruppiert sich ein vielfältiges Programm mit Lesungen, Workshops und dem ‚Schreibenden Klassenzimmer’, das durch Mitmachen und Erleben zum Lesen und Schreiben motivieren soll. Die zentrale Eröffnungswoche macht mit ihren vielfältigen Angeboten die Öffentlichkeit aufmerksam und hat durchschnittlich ca. 2000 Besucher. 

Ort der Jugendbuchwoche: Künstlerhaus Sophienstraße 2, Hannover

Ziel der Jugendbuchwoche ist es, Kinder und Jugendliche mit dem Beginn des Bilderbuchalters, an die Literatur, an Text und Sprache sowie an das Medium Buch heranzuführen. Den Kindern und Jugendlichen wird zum einen vermittelt, wie interessant und spannend Literatur bzw. Bücher anschauen und lesen sein kann und zum anderen auf wie vielfältige Weise sich Sprache einsetzen und genießen lässt. 

Das Publikum der Jugendbuchwoche erstreckt sich auf SchülerInnen der hannoverschen Schulen wie auch der Schulen der Region. Die Schulen werden durch Flyer sowie durch ein mailing über das Angebot informiert. Indem auch MultiplikatorInnen wie ErzieherInnen der Kindertagesstätten, ReferendarInnen bzw. GrundschullehrerInnen sowie die Eltern und alle weiteren Erziehenden: Großeltern, Tagesmütter und –väter durch das Programm angesprochen sind, werden neben der Gruppe der SchülerInnen auch viele andere Bevölkerungsgruppen erreicht.

Neben dem im schulischen Rahmen stattfinden Vormittagsprogramm, können sich die SchülerInnen an den Nachmittagen in der Literaturetage zwanglos und ohne schulischen Lerndruck treffen. Sie erhalten vor Ort die Möglichkeit, viel Neues über Literatur, Autor/-innen sowie Interessantes rund um die Büchererstellung zu erfahren und sich selbständig mit Büchern zu beschäftigen. 

Nach der Jugendbuchwoche im Künstlerhaus wandert die Buchausstellung durch die Schulen des Stadtgebiets (ca. 30 Stationen erreicht sie in einem Jahr, ihre Laufzeit beträgt immer ca. 3 Jahre). 

Kooperation und Qualität: Die Jugendbuchwoche ist eine gemeinsame Veranstaltung des Friedrich-Bödecker-Kreises e.V. Niedersachsen und der Stadt Hannover (Stadtteilkulturarbeit: Kulturelle Kinder- und Jugendbildung, Stadtbibliothek und Künstlerhaus). Diese Kooperation steht für Verbindlichkeit und eine kontinuierliche Qualität der Veranstaltung seit den 50er Jahren. 

Das Programm: Statt eines Flyers bekommen die Schulen dies Jahr sowohl eine digitale Einladung als auch Plakate und Postkarten per Postzugeschickt.

utethoenissenjbw2020motivvorhang_auf_fuers_leben.jpg
Illustration 2020: U.Thönissen

Das Schreibende Klassenzimmer

Als ein besonderes Angebot der Stadtteilkultur findet das Schreibende Klassenzimmer - in Kooperation mit der jeweiligen Stadtteilkultureinrichtung und den interessierten Schulen im Stadtteil statt - jedes Jahr in einem anderen Stadtteil Hannovers.
Dieses Jahr ist das Freizeitheim Linden dabei mit der Partnerschule Gymnasium Linden.
Schule und Stadtteilkultureinrichtung werden gemeinsam Partner der Jugendbuchwoche sein und während der Jugendbuchwoche in einer kleinen Ausstellung ihre Arbeiten zeigen.
Wie schon in den Vorjahren wird wieder ein Bild von Ute Thönissen, im Mittelpunkt des Schreibenden Klassenzimmers stehen.
Nebenstehend ist das Bild von Ute Thönissen für die JBW 2020 zu sehen.

Die Motti des Schreibenden Kassenzimmers in den vergangenen Jahren:

2019: Schwerelos - Zwischen Erde, Mond und Mars

2018: Sag's mal - Total  global

2016: Hallo übermorgen - Ideen, die die Welt verändern

2017: Das Bild gibt es nur auf Anfrage

2015: Auf die Plätze, lesen los!

2014: Prinzen, Prunk und Purzelbaum - Königliche Geschichten

2013: Im Dunkel... Gefahr, Geheimnis, Geistesblitz

2012: Ich, Du, Er, Sie, Wir -  Familie und andere Banden

 - und die dazugehörigen Illustrationen von Ute Thönissen