THEATERSPIELEN IN DER GRUNDSCHULE

THEATERSPIELEN IN DER GRUNDSCHULE

Jeweils vier Klassen aus den fünf Grundschulen im Hannoveraner Stadtbezirk 9 (Ricklingen/Wettbergen) haben die Möglichkeit, zwei Jahre lang selbst Theater zu spielen und dabei professionell begleitet zu werden. Jeweils zum Ende des Schuljahrs stehen die Aufführungen in den Schulen und im Kindertheaterhaus Hannover, zur Halbzeit treffen sich die vier Klassen, die zu einem gemeinsamen Oberthema arbeiten, um sich Zwischenergebnisse zu präsentieren.

Als Einsatz für die Teilnahme einer Klasse am Projekt „Theaterspielen in der Grundschule“ sind zwei Unterrichtsstunden pro Woche notwendig, zwischendurch auch mal ein Projekttag und intensivere Proben vor der Aufführung. Die Theaterpädagog/innen, die mit den Klassen arbeiten, tun dies Hand in Hand mit den Klassenlehrer/innen - sie regen die Motivation und die Ausdruckskraft der Kinder an und fangen oft begeistert und manchmal überrascht das auf, was in der gemeinsamen Arbeit entsteht, um es mit den Kindern in Bilder und Geschichten umzusetzen.

Im Jahre 2016 gibt es das Projekt „Theaterspielen in der Grundschule“ des TPZ Hannover seit vierzehn Jahren. Es bietet die Chance zur Vernetzung von Schule und Kultur, zur Öffnung des Unterrichtes für neue Lernimpulse, zu Begegnungen zwischen kleinen und großen Künstlerinnen und Künstlern.

Gearbeitet wird mit Kopf und Körper, Bewegung, Rhythmus, Sprache und Phantasie werden gleichermaßen eingebunden. Prozess und Produkt sind in diesem Projekt gleichwertig: die Klassen und ihre Lehrer/innen sollen zwei Schuljahre lang eine sozial, pädagogisch und kreativ erfüllende Zeit miteinander verbringen und sich ganz neu und besser kennen lernen.

 Gemeinsame Themen waren bisher:

„Meeresrauschen – Wellenreiten: Theater unter Wasser“ (2002/03);

„Kofferpacken - Schuheschnüren - Stühlerücken: Theater mit nur einem Requisit“ (2003/04);

„Dreimal Shakespeare ohne alles, bitte! - Klassiker im Theater mit Kindern“ (2004/05);

„1000 Fragen ans Leben- Theaterprojekt in Kooperation mit der Ausstellung „Erzähl mir

was vom Tod“ (2005/06)

„Wie wir leben - woran wir glauben - was wir hoffen“: eine Trilogie rund um die Themen

Familie, Glaube und Zukunft (2007/08; 2008/09; 2009/10)

„Griechische Mythen und Sagen“ (2010/2011)

„Sagenhaftes Europa“ (2011/12 und 2012/13)

„Berühmte Theaterstücke“ (2013/14)

 

In diesem Schuljahr 2016

„Sonne, Mond und Sterne“ 

Vier Klassen aus vier Grundschulen aus Ricklingen, Wettbergen und Mühlenberg machen Theater.

Am 9. Juni von 16.30h - 19.00h in der „Hinterbühne“ , in der Hildesheimer Straße 39, 30159 Hannover.

 Reise ins Weltall „Sonne, Mond und Sterne“- bieten Inspirationen für unterschiedliche, fantasievolle, lustige und spannende Theaterstücke.

Unterstützt wurden sie dabei von Theaterpädagogen und Theaterpädagoginnen, die seit mehreren Jahren regelmäßig mit den Grundschulen in Ricklingen und Wettbergen/Mühlenberg Theaterarbeit machen.

Es erwartet Sie ein vielfältiges Programm mit zwei Aufführungsblöcken. In der Inszenierung der Grundschule Mühlenberg halten der verrückte Professor Singularius und sein Team Sterne gefangen, um ihnen Energie abzuzapfen. Die 3B der Henning-von-Treckow-Grundschule liefert sich eine Verfolgungsjagd durchs All und entdeckt dabei manch ungewöhnlichen Planeten.

Nach der Pause fällt in der „Mondmission“ der Grundschule Wettbergen der Mond auf die Erde. Die Kinder begeben sich auf eine abenteuerliche Reise, um ihn zurückzubringen. Im Stück der Grundschule Stammestraße wird es zum Schluss noch einmal unheimlich: Das Schwarze Loch möchte die Herrschaft übernehmen und im gesamten All Dunkelheit verbreiten ...

 

16.30h-17.30h Aufführungen Block 1:

  • Grundschule Mühlenberg               
  • Grundschule Henning-von-Tresckow

 

PAUSE

 

18.00h-19.00h Aufführungen Block 2:          

  • Grundschule Wettbergen
  • Grundschule Stammestraße

 „Theaterspielen in der Grundschule“ ist ein Projekt der kulturellen Kinder- und Jugendbildung der Stadtteilkultur der Stadt Hannover. Je eine 3. bzw. 4. Klasse der beteiligten Grundschulen hat mit ihrer Klassenleitung die Gelegenheit, im Klassenverband unter professioneller theaterpädagogischer Leitung zwei Schuljahre lang Theater zu spielen.

Das Video

http://kulturmachtschule.lkjnds.de/projekt-theaterspielen-in-der-grundschule.html

Weitere Infos bei:

Landeshauptstadt Hannover

kulturelle Kinder- und Jugendbildung/Stadtteilkultur

Tel.: 0511-168 4 5784