Ein Menschen-Märchen Projekt

Ein Menschen-Märchen Projekt

Grundschulklassen und Kitagruppen für Märchenprojekt gesucht!

 Vereint für Hannover – Wintermärchen  Ein Menschen-Märchen-Projekt an GrundSchulen und KitasZur  Inszenierung „Die Schneekönigin“ am Schauspiel Hannover 

Wer ein Märchen weiß und es nicht weitererzählt, der soll bestraft werden. Wer ein Märchen weiß und es schlecht weitererzählt, der soll bestraft werden. Wer ein Märchen weiß und es gut weitererzählt, der soll gepriesen sein, denn er trägt die Weisheit unter die Menschen.

Orientalisches Sprichwort

 

Eiskalt und gnadenlos ist die Macht der Schneekönigin. Wer in ihre Fänge gerät, dem gefriert das Herz, und er kann nur noch rechnen, aber nicht mehr lieben. Aber  Märchenerzählen ist eine herzerwärmende Kunst. Wer erinnert sich nicht an die Momente, in denen man mit Menschen zusammensaß und sich Geschichten erzählte? Märchenerzählen ist in allen Kulturen die mündliche Weitergabe von identitätsstiftenden Werten, Wurzeln und Traditionen. Ein Kind, das Märchen erzählt bekommt, entwickelt daraus Weltwissen und Fantasie. Um die Erzählkunst im Zeitalter der elektronischen Medien nicht untergehen zu lassen, beleben wir diese Tradition neu.

Wir bilden Freiwillige im Märchenerzählen aus und schicken sie in Schulklassen und Kitagruppen. Jede Gruppe bekommt fünfmal Märchenbesuch und geht einmal ins Theater, um „Die Schneekönigin“ zu sehen. 60 Schulklassen und Kitagruppen können sich bewerben.

 

Voraussetzungen

Sie haben schon Karten für „Die Schneekönigin“ im Schauspielhaus gebucht. Sie haben eine Klasse, die Lust hat und alt genug ist, Märchenerzähler/innen zuzuhören. Sie geben uns für den Zeitraum vom 10. November bis 30. Januar fünf Termine an, an denen Sie sich den Märchenbesuch wünschen und den Tag, an dem Sie ins Theater gehen, um „Die Schneekönigin“ zu sehen. Der Raum für die Märchenerzähler/in ist hergerichtet, die Kinder sitzen im Halbkreis. Zu jedem Märchen gestalten die Kinder ein Bild, mit Hilfe dessen sie sich das Märchen merken können. Eines der fünf Märchen sollen die Kinder weitererzählen. Wem, wo und wann – das dürfen sie selber entscheiden, nur sollen sie als Beweis ein Foto davon machen.

 

Pädagogisches Konzept

Märchen enthalten die Weisheit der Völker, sie vermitteln universelle Werte und kulturelle Identität. Das Erzählen (nicht Vorlesen, sondern freies Erzählen!) und Zuhören ist ein Akt der Kommunikation, der gemeinsamen Konzentration, der Freude am gesprochenen Wort. Insofern ist das Projekt Sprachförderung und kulturelle Bildung zugleich. Die Geschichten werden lebendig und einzigartig durch die Menschen, die sie erzählen. Unsere Erzähler/innen sind keine Profis, sondern Menschen, die Lust haben, ihr Lieblingsmärchen für Kinder zu erzählen. Sie gastfreundlich in den Klassen zu empfangen, sie zu begrüßen und ihnen zu danken, gehört mit zu dem zu erlernenden kulturvollen Umgang mit Menschen. Das Gestalten eines Bildes als Erinnerung an jedes Märchen und der Auftrag eines der Märchen weiter zu erzählen, macht das Projekt nachhaltig. Beim Finden der Erzählgelegenheit dürfen Sie helfen. Besuchen Sie mit der Klasse ein Seniorenheim oder eine Kita oder laden sie eine andere Schulklasse zu sich ein.

Wir bitten die betreuenden Lehrer/innen, die Erzähler/innen zu unterstützen und die Geschichten mit den Kindern nachzubereiten.  Im Anschluss an das Projekt bitten wir Sie, uns ein Feedback zu geben.

 

Zeitplan

  • Bewerbung bis zum 1. Oktober 2015 unter maerchen@vereint-fuer-hannover.de
  • Bis zum 15. Oktober 2015 erfahren Sie, ob Sie dabei sind.
  • 2. November von 17 bis 19 Uhr – Begegnungstreffen aller Projektbeteiligten Lehrer/innen und Erzähler/innen im Foyer des Schauspielhauses
  • Vom 10. November 2015 bis 30. Januar 2016 kommen an fünf Terminen unsere Erzähler/innen zu Ihnen in Ihre Schulklasse
  • Am 19. November um 17.30 Uhr laden wir alle Lehrer/innen zum Stammtisch für Lehrende zu einer Einführung in die Inszenierung „Die Schneekönigin“ ein.
  • 9. Februar 2015 – Feedbackveranstaltung mit Erzähler/innen und Lehrer/innen

 

Außerhalb der Eintrittskarten für das Theaterstück „Die Schneekönigin“  entstehen der Schule keine Kosten.

 

Bitte senden Sie uns Ihre Bewerbung per Mail bis spätestens zum 1. Oktober 2015 an maerchen@vereint-fuer-hannover.deunter Angabe folgender Punkte:

Name und Adresse der Schule, drei Sätze zur Schule, Klassenstufe

Name des/r betreuenden Lehrers/in, Telefon (mobil), Mailadresse

Warum ist es gerade für Ihre Gruppe wichtig, an dem Projekt teilzunehmen? (max. 5 Sätze zu Ihrer Motivation)

 

Weitere Informationen bei Bärbel Jogschies Tel. 0511 9999 2851,
Mail baerbel.jogschies@staatstheater-hannover.de

Alle Informationen zu „Vereint für Hannover“ unter: www.vereint-fuer-hannover.de