Quattro Stationi
zurück

Quattro Stationi

#Leben #Heimat #Zukunft #Welt #Sprechen #Familie #Eroberung #Stadtraum #Kreativität #Intervention

KünstlerInnen und Kulturschaffende treffen auf 100 Jugendliche aus Gesamt,- Haupt- und Förderschulen und setzen gemeinsam künstlerische Prozesse in Gang.

Der individuelle Alltag und die jeweilige Lebenssituation von Jugendlichen im Alter von 12 bis 18 Jahren, bilden die Basis aus dem heraus künstlerische Ausdrucksformen entstanden sind.

In einem Projektzeitraum von drei Jahren haben acht KünstlerInnen aus den Bereichen, Theater, Street Art, Fotografie, Musik, Film und installativer Kunst, mit den ProjektteilnehmerInnen persönliche und authentische Arbeiten entwickelt, die Einblicke in die Lebensrealität von mehr als 150 Kindern und Jugendlichen mit unterschiedlichsten Lebensgrundlagen ermöglichen.

"Quattro Sationi" ist ein interdisziplinäres Beteiligungsprojekt zur Förderung kultureller Teilhabe von Jugendlichen ab 12 Jahren.

Projektträger ist der Fachbereich Stadtteilkultur / Kulturelle Kinder- und Jugendbildung in Kooperation mit dem MusikZentrum Hannover und dem Wissenschaftsladen e.V.

 

DIE AUSSTELLUNG

Am 14.06. um 17:00 Uhr präsentieren die TeilnehmerInnen und KünstlerInnen die Arbeiten im Rahmen einer interaktiven und multivisualen Ausstellung.

Durch die Kooperation mit der Agentur ZwischenRaum kann der Projektabschluss in einem spannenden Leerstandhaus stattfinden. Das Haus ermöglicht die Umsetzung unterschiedliche Präsentationskonzepte und gibt somit der Vielfalt der Arbeiten der TeilnehmerInnen Raum.

Quattro Stationi konnte durch die außergewöhnlich lange Projektzeit von drei Jahren einen ganz besonderen künstlerischen Arbeitsprozess mit Kindern und Jugendlichen bewegen. Zeit, Vertrauen, Scheitern, Neubeginn, Erfolg, dass alles hat das Projekt zugelassen und gefordert. Heraus ist, über den künstlerischen Dialog, ein Portrait von Menschen gekommen, die uns mit ihrem klaren Blick auf die Welt, auf unterschiedlichste künstlerische Weisen zeigen, wie sich zu der Welt in der sie leben positionieren.

"Was willst Du der Welt sagen" - Ein Teil der Ausstellung zeigt die phantastische Fotoarbeit mit 130 Kindern und Jugendlichen. 130 junge Menschen, 130 Statements und unendliche viele nicht gesagte Gedanken die sich in den Bilder widerspiegeln. Auf die Frage "was willst Du der Welt sagen" haben die TeilnehmerInnen bewegende und sehr nachdenklich machende Antworten gegeben.

 

Veranstalter

Landeshauptstadt Hannover Stadtteilkultur / Kulturelle Kinder- und Jugendbildung

Infos bei:

Franziska Schmidt

Tel: 0511 1684 5784

franziska.schmidt@hannover-stadt.de

 https://kinderkultur-stadt-hannover.de/kita-schule/hauptsache-bewegung/info

 

Förderungen

Klosterkammer Hannover, Gesellschaftsfond Zusammenleben der Landeshauptstadt Hannover und Übergangsmanagement Schule und Beruf  der Landeshauptstadt Hannover.

Das Beteiligungsprojekt  Hauptsache in Bewegung "Quattro Station" wurde gefördert durch die Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung e.V. im Rahmen des Programms

Künste öffnen Welten,  des Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF).

Die Bündnispartner sind der Wissenschaftsladen Hannover e.V., MusikZentrum Hannover gGmbH, IGS Linden, Hauptschule Pestalozzi, Peter-Ustinov-Schule und die Förderschule Martin-Luther-King Schule.

Pressefotos: Isabel Winarsch, Felix J., François X. Klein

 

 

 

 

Alle Veranstaltungsorte und Termine: